Alle Beiträge

Mobil in der Hugenottenstadt

Eine halbe Stunde lang einen Parkplatz suchen in der Innenstadt und dann doch 20 Minuten zu den Arcaden laufen? Nach dem Shopping den Einkauf im Regen zurück tragen müssen und anschließend auf dem Heimweg den Stau verfluchen?

Ein Besuch im Bio-Restaurant Muskat

„Bio“ ist im „Muskat“ kein Lippenbekenntnis, sondern Ausdruck für Qualität, guten Geschmack und eine klare Haltung: Die Zeiten, in denen „Bio“-Essen (ohne Geschmacksverstärker) die Geschmacksnerven langweilte, sind eindeutig vorbei.

Der Berch ruft!

Jedes Jahr vor Pfingsten herrscht in der Universitätsstadt Erlangen traditionell ein ganz besonderes Treiben: die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Bergkirchweih am Burgberg im Erlanger Norden steht an. Kühles Bier, wilde Fahrgeschäfte und reichlich gute Laune locken Jung und Alt aus allen Richtungen den Berg hinauf.

Die schönsten Gärten und Parks Erlangens

Mit ihren mehr als 110.000 Einwohnern zählt Erlangen schon längst zu den Großstädten Deutschlands. Doch ihre grüne Seele lässt den Trubel der City immer wieder aufs Neue in den Hintergrund treten.

Grünes Unternehmen – wo anfangen?

Wer sich im trauten Heim umweltbewusst verhält, hat auf jeden Fall schon einen wichtigen Schritt getan. Aber dann ins Büro gehen und Drucker oder Klimaanlage den ganzen Tag auf Hochtouren laufen lassen?

Nachhaltig Einkaufen in Erlangen (Teil III)

Nachhaltige Shops und andere Einkaufsmöglichkeiten in Erlangen haben wir bereits in Teil 1 und Teil 2 vorgestellt. Doch wie sagt man so schön: aller guten Dinge sind drei!

Nachhaltig Einkaufen in Erlangen (Teil II)

Vor einiger Zeit hatten wir schon mal eine große Auswahl nachhaltiger Einkaufsmöglichkeiten vorgestellt – doch weil wir so viele Lieblingsläden haben, folgt hier wie versprochen der zweite Teil.

Nachhaltig Einkaufen in Erlangen (Teil I)

Nachhaltige Läden in Erlangen?
Bewusstes Einkaufen muss sich längst nicht mehr nur auf den Bioladen oder das Reformhaus beschränken. Wer genau hinschaut, findet in Erlangen neben den üblichen (Mainstream-)Ketten kleine Läden mit großem Potenzial.

Versuchsanordnung

Der Text ist Teil einer Serie: Jeweils eine Stunde lang sitzt Ralf Birke auf seinem roten Stuhl an einem selbst gewählten Ort – und schreibt. Die dabei entstehende Geschichte bleibt in einer Fassung in der völlig unangetasteten Urform; der hier zu lesende Text wurde vom Autor nur geringfügig bearbeitet.

Warum eigentlich CREATIVhotel?

…diese Frage wird uns regelmäßig gestellt. Deshalb finden wir: es ist Zeit, offiziell aufzuklären, was es mit unserem Hotelnamen auf sich hat! Denn mit ein paar Bildern im Hotelgang ist es noch lange nicht getan…