Nachhaltiges Erlangen (Teil I)

Nachhaltig Shoppen in Erlangen?
Bewusstes Einkaufen muss sich längst nicht mehr nur auf den Bioladen oder das Reformhaus beschränken. Wer genau hinschaut, findet in Erlangen neben den üblichen (Mainstream-)Ketten kleine Shops mit großem Potenzial. Und das sind noch längst nicht alle Möglichkeiten, die die Hugenottenstadt in Sachen Nachhaltigkeit zu bieten hat. Das Beste: sie befinden sich (fast) alle unweit der Hauptstraße.

Kleine, feine Erlanger Läden

In Erlangens Innenstadt lädt eine Vielzahl kleiner, individueller Geschäfte zum Bummeln und Stöbern ein. Dabei kann auch der Besuch von Läden, die nicht komplett auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind, ein nachhaltiges Einkaufserlebnis bieten. Denn regional und lokal einzukaufen und dabei kleine Läden zu unterstützen ist auch eine Art von nachhaltigem Verhalten. Außerdem lassen sich auch teilweise in manchen Läden nachhaltige Produkte finden, wie zum Beispiel bei Nägel – Ideen und Events. Ebenso gibt es mehrere Second Hand Läden in der Nähe der Schiffstraße und auch im Musikladen Bongartz lassen sich neben neuen, auch gebrauchte Schallplatten entdecken.

 

Fairgehandelte Lebensmittel, Bücher und mehr: Der Dritte-Welt-Laden

Am Neustädter Kirchplatz befindet sich ein Dritte-Welt-Laden, der sich hauptsächlich auf fairgehandelte Lebensmittel und Getränke spezialisiert hat. Ein Schwerpunkt liegt auch auf dem Verkauf von Schulheften und Kopierpapier in Recycling-Qualität, da diese Produkte anderswo schwer zu finden sind. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Büchern von Autoren aus Lateinamerika, Afrika und Asien. Besonders erwähnenswert: der Laden betreibt Bildungsarbeit und bietet zum Beispiel eine konsumkritische Stadtführung durch die Innenstadt an. Auch für Einheimische interessant!

 

Kreative Upcycling-Produkte bei Sine

Auf eine andere Art bildet das Sine in der Oberen Karlstraße, indem es zeigt, wie überraschend vielfältig alte Fahrradschläuche und andere „Abfälle“ zu neuen, hochwertigen Produkten ge-upcyclet werden können. Außerdem finden sich in dem bunten Laden allerlei andere Schätze. Wer ein originelles Geschenk sucht, wird hier sicherlich fündig! Nach dem Einkauf kann man sich eine Ecke weiter bei „Amir der Kaffeemann“ mit einer Tasse Bio-Kaffee stärken.

Nachhaltig und voll in Mode : GreenVolution

Im GreenVolution in der Friedrichstraße werden nicht nur Trendsetter und -jäger, sondern auch Geschäftsleute und eigentlich jeder der Spaß an toller, nachhaltiger Mode hat fündig. Hier sieht garantiert nichts „öko“ aus! Zu kaufen gibt es viele tolle Marken mit ausgefallener, fairer und ökologisch produzierter Mode. Neben Klamotten und Schuhen lassen sich auch allerlei nachhaltige Kleinigkeiten erwerben. Besonders toll ist die nette und kompetente Beratung und damit auf jeden Fall einen Besuch wert!

 

Naturprodukte in großer Auswahl: beauty & nature

Ein umfassendes Sortiment an Bio-Mode in angenehmer Atmosphäre bietet auch beauty & nature im Röthelheimpark direkt neben ebl Naturkost an. Synthetische Fasern oder Chemie sucht man hier vergeblich! Für Kinder gibt es ökologisches Spielzeug und vieles mehr. Außerdem lässt die große Auswahl an Naturkosmetik, – parfümerie und Bio-Drogerieprodukten keine Wünsche offen.

 

Handgemachte Korkaccesoires: Living in Kork

Ganz besonders originell kommt aber Living in Kork daher. Egal ob Yogamatte, Obstschale, Handtasche oder Schmuck: hier besteht alles aus der Rinde der Korkeiche. Kork ist nicht nur geruchsneutral und wasserabweisend, sondern auch allergikerfreundlich und zu 100% vegan. Das gesamte Sortiment von „Living in Kork“ wird ohne Giftstoffe von Hand hergestellt. Logischerweise ist der Kork biologisch abbaubar und deshalb in vielen Bereichen eine tolle Alternative zu Plastik.

Ausgefallene und creative Kleinigkeiten im Creativhotel Luise

Denn an dem sollte man sparen, wo es nur geht: wir Deutschen sind bei den Erhebungen zur höchsten Plastikmüllproduktion in der EU immer ganz vorne mit dabei. Viele Alltagsgegenstände aus Plastik sind nur für eine kurze Lebensdauer bestimmt, was ihre Umweltbilanz noch verschlechtert. Im Creativhotel lassen sich jedoch tolle und ausgefallene Alternativen finden. Zum Beispiel Espresso-Tassen aus gepressten Kaffeesatz.

 

Fränkische Vielfalt auf dem Wochenmarkt

Wer auch beim Wocheneinkauf auf Plastikverpackungen und –tüten verzichten möchte, sollte auf jeden Fall beim Erlanger Markt vorbeischauen. Ob Obst, Gemüse, Käse, Fleisch oder fränkische Spezialitäten – hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Ein weiterer Vorteil: regionale (Bio-) Bauern werden unterstützt und somit lange Transportwege vermieden.

 

Weniger ist mehr: Der Unverpackt Laden

Das Nonplusultra des nachhaltigen Einkaufens ist natürlich, es einmal ganz ohne Verpackungen zu versuchen – auch bei Reis, Nudeln & Co. wird das durch sogenannte Unverpackt-Läden möglich gemacht. Seit August 2019 gibt es endlich einen eigenen ZeroHero in Erlangen. Hier findet man viele tolle Leckereien und nachhaltige Alltagsgegenstände ganz ohne Verpackung.

Gewürze, Kunst und Schallplatten: Kräuterengel & Kreativ-Schau-Fenster & Lauschgoldengel

In der Wasserturmstraße gibt es ein ganz besonderes Ladenkonzept, das aus den Läden Kräuterengel, Kreativ-Schau-Fenster und Lauschgoldengel besteht.
Der Kräuterengel lädt zum Stöbern ein: hier kann man neben Kräutern und Gewürzen, auch (Demeter-)Naturkosmetikprodukte und viele Bestandteile, die zur Cremeherstellung benötigt werden, finden. Alle Produkte sind dabei mit besonderer Beachtung auf Herkunft und Hochwertigkeit ausgewählt und lassen das (nachhaltige) Käuferherz höher schlagen.
Das Kreativ-Schau-Fenster ist dagegen eine ganz andere Art von Laden. Er bietet kreativen Menschen eine Ausstellungs- und Verkaufsmöglichkeit für ihre handgemachten Produkte.  Wer also auf der Suche nach einzigartigen, ausgefallenen Geschenken für andere oder auch einfach für sich selbst ist, ist hier genau richtig.
Der Lauschgoldengel überzeugt mit einer kleinen, aber feinen Auswahl an Schallplattenspielern, Tonabnehmern und weiterem  Zubehör, das für das Abspielen von Schallplatten nötig ist. Ein perfekter Laden für Schallplattenliebhaber!

 

Fairtrade in einladender Atmosphäre: Contigo

Fairness dem Produzenten gegenüber ist besonders bei Produkten aus Übersee wichtig, da dort die Gefahr der Ausbeutung durch den Welthandel besonders groß ist. Durch positive Handelsbeziehungen wird den Herstellern bei der Verbesserung ihrer Lebensgrundlagen und finanziellen Sicherheit geholfen. Deshalb verkauft die Contigo-Filiale in der Hauptstraße 40 klassische Fairtrade-Produkte wie Schmuck, Lederwaren, Keramik und vieles mehr aus der ganzen Welt. Kaffeeliebhaber können in der integrierten Bio-Kaffeerösterei verschiedene, frisch geröstete Sorten verkosten und ihren persönlichen Favoriten küren. Auch Upcycling-Produkte wie Taschen aus leeren Saftpäckchen sind bei Contigo zu finden.

 

→ Hier geht es zu Teil 2!

top