Wie wir uns sehen

Unser Haus wird nach ökologischen Grundsätzen geführt. Als Familienunternehmen denken wir in Generationen und sind uns unserer Verantwortung für die Zukunft bewusst. Seit 1991 wird unser Engagement im Bereich „Umweltbewusster Hotel- und Gaststättenbetrieb“ regelmäßig mit der Goldmedaille des Bayerischen Wirtschafts- und des Umweltministeriums ausgezeichnet. Viabono, die deutsche Dachmarke für umweltfreundliches Reisen, haben wir mit aus der Taufe gehoben.

Seit 25 Jahren sind wir gerne in Sachen Umweltbewusstsein Motivator. Der Balanceakt zwischen hohen ökologischen Zielen und wirtschaftlichen Aspekten ist nicht immer einfach. Wir sind stolz darauf, als eines der umweltfreundlichsten Stadthotels Deutschlands zu gelten und als erstes Hotel in Bayern ein Ökomanagement aufgebaut zu haben.

Mehr erfahren

Wir orientieren uns an anderen, aber führen unsere Auffassung von Nachhaltigkeit weiter fort.

– Ben Förtsch

Die Kapitäne

Geschäftsführer & Mannschaftskapitän (Ben Förtsch)

Jung, dynamisch, umweltbewusst – „Kapitän“ Ben Förtsch ist kein Hotelier wie er im Buche steht, sondern macht sein eigenes Ding. Seiner Vision und seiner harten Arbeit ist es zu verdanken, dass sich das Creativhotel Luise Deutschlands erstes klimapositives Hotel nennen darf. Dabei ruht Ben sich nicht auf seinen Erfolgen aus, sondern arbeitet kontinuierlich daran, sein „Schiff“ immer weiter in eine grünere Zukunft zu steuern.

Mehr lesen

Senior-Chef (Klaus Förtsch)

Als Pionier auf dem Gebiet des nachhaltigen Hotelfachgewerbes gab Senior-Chef Klaus Förtsch in den 90er Jahren den umweltfreundlichen Kurs vor, dem sein Sohn nun folgt. Unbeirrt vom Vorwurf als „grüner Spinner“, einem sinnlosem Unterfangen nachzugehen, legte er damit den Grundstein für das einzigartige Konzept des Creativhotels Luise – und das nicht zuletzt, indem er dem Sohnemann von der Pike auf ein tiefempfundene Bewusstsein für umweltfreundliches und nachhaltiges Leben vermittelte. Das grüne Weltverbesserertum liegt bei den Förtschs eben in der Familie.

Luise.

Es ist Sommer. Vielleicht ein später Frühlingstag. Sie ist mit dem Rad unterwegs und kurz abgestiegen. Ihre Haare werfen anmutige Wellen, genau wie die Landschaft im Hintergrund. Sanfte Hügel. Die Giebel und Dächer eines Dorfes. Heimat-Idyll im Jahr 1931. Luise Gumbmann ist 25 Jahre jung…

Wohin Luise an diesem schönen Tag geradelt ist? Das verrät uns die Fotografie, die auf einer Seite eines alten Familien-Fotoalbums auf Betrachtung wartet, nicht. Sicher ging es irgendwann zurück nach Erlangen, wo Luise damals mit ihrem Mann und Töchterchen Marga lebte. Ein wenig Skepsis liegt in ihrem Blick, als wolle sie nicht innehalten und posieren, sondern weiterradeln. Ob es so war?

Wir und unser Arbeitsplatz

Wir sind Unterstützer der Charta der Vielfalt, einer Initiative der Bundesregierung, mit der wir uns verpflichten, offen für alle Menschen zu sein und diese auch zu unterstützen. Wobei, das stimmt nicht ganz. Es ist für uns keine Verpflichtung, es ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Wir haben, eher als Ausnahme in der Branche, noch immer unsere eigenen, festangestellten Reinigungskräfte und darauf sind wir stolz. Den Unterschied merkt man in der Qualtität, denn unsere Mitarbeiter fühlen sich bei uns wohl.

Mehr lesen

top